Veranstaltungen YouTube Mitglied werden

Übersicht

Modelle

Die Rubrik Modelle steht für eine Literaturdatenbank zur lokalen Demokratie. Hier kann jedermann theoretische oder empirische Aufsätze publizieren als auch Literaturempfehlungen einstellen. Zum inhaltlichen Kern der Datenbank gehören u.a. die Themen Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement, kommu- nale Selbstverwaltung, nachhaltige Kommunal- und Regionalentwicklung, Migration und Integration sowie relevante Themen der Entwicklungszusammenarbeit. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, gern publizieren wir Ihre Beiträge!

Der inhaltliche Ausgangspunkt der Literaturdatenbank bildet das kommunalpoli-tische Kooperations- und Beteiligungsmodell. Es greift u.a. folgende Fragen auf: Wie lassen sich die etablierten Verfahren (z.B. Gemeinderatswahlen und Bürger- begehren) optimieren und neue kooperative Verfahren (z.B. Gemeindeportale und beteiligungsorientierte Bauleitplanungen) institutionalisieren? Wie kann ein gutes Zusammenspiel zwischen den Verfahren der repräsentativen, direkten und koope- rativen Demokratie aussehen?

online
190
Modelle

Zu den
Modellen

Methoden

Die Rubrik Methoden steht für eine Methodendatenbank. Hier entstehen ein- gebettet in eine lotsende Struktur um die 80 Methodenbeschreibungen für Beteili- gungsprozesse – von A wie Appreciative Inquiry bis Z wie Zukunftskonferenz. Sie reichen von der Auftragsklärung bis zur Ergebnis- und Lerntransfersicherung. Die Texte fallen so detailreich aus, dass auch Laien bzw. unerfahrene Moderatoren sie gut verstehen und für ihre praktische Arbeit nutzen können. Ziel ist es, dass die Methodenbeschreibungen mehr Prozessfragen klären als schaffen.

Die zentralen Fragen lauten: Welche Moderationstechniken kommen bei der Auf- tragsklärung zum Einsatz? Was sind die wichtigsten Beteiligungsmethoden und wie funktionieren sie? Mit welchen Moderationsinstrumenten lässt sich die Produk- tivität von Beteiligungsprozessen steigern? Welche Werkzeuge wirken sich positiv auf den Ergebnis- und Lerntransfer aus? Welche Arten an prozessbegleitenden Online-Verfahren gibt es und wie werden sie eingesetzt? Haben Sie Interesse, eine Methodenbeschreibung zu verfassen? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

online
55
Methoden

Zu den
Methoden

Normen

Die Rubrik Normen steht für eine Gesetzesdatenbank. Hier werden „alle“ rele- vanten kommunalpolitischen Gesetze und Rechtsverordnungen für die Funktion der lokalen Demokratie zusammengeführt. Ziel ist es, für jedes Bundesland einen separaten Zugang zu schaffen, um so auch die rechtlichen Spezifika zwischen den Bundesländern herausarbeiten zu können. Zu jeder Rechtsnorm wird zudem eine kurze Kommentierung erarbeitet, die den inhaltlichen Zugang erleichtern soll.

Die zentralen Fragen lauten: Inwiefern fördern die deutschen Kommunalver- fassungen eine kooperative bzw. beteiligungsorientierte Lokalpolitik? Sind die rechtlichen Rahmenbedingungen praxistauglich verfasst? Passen die verankerten Beteiligungsverfahren zu den eher konkurenz- bzw. konkordanzdemokratisch ge- prägten kommunalpolitischen Systemen in den Bundesländern? Welche Verbes- serungspotenziale gibt es und wie wirken diese?

online
61
Normen

Zu den
Normen