Generationsgrenzen überwinden – Kleingärten als Begegnungsorte für Jung und Alt

Lösungsansätze für die Bewältigung demografischer Herausforderungen

Projektzeitraum: März 2017 bis Dezember 2017
Projektort: Erzgebirgskreis, Leipzig, Chemnitz
Projektträger: Akademie für Lokale Demokratie e.V.
Projektförderung: Diese Maßnahme wurde mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes. Nähere Infos unter: www.demografie.sachsen.de

Die aktuellen Tendenzen der demografischen Entwicklungen sind relativ eindeutig: Der Anteil junger Menschen an der Gesamtbevölkerung geht stetig zurück, gleichzeitig nimmt der Anteil älterer Menschen zu – die Alterung der Gesellschaft schreitet voran. Da eine gute Kommunikation zwischen den Generationen im Alltag nur selten funktioniert, birgt die demografische Entwicklung großes Potential für Konflikte und Herausforderungen. Von der demografischen Entwicklung sind insbesondere auch ländliche Regionen in Sachsen betroffen.

Das vorliegende Projekt setzte an diesem Punkt an und wollte die Kommunikation zwischen den Generationen fördern. Bestehende Vorurteile zwischen Jung und Alt sollten durch praxisnahe Zusammenarbeit abgebaut werden. Dies geschah anhand von Kooperationen von Schulen und sächsischen Kleingartenvereinen im Erzgebirgskreis und in Leipzig. Letztere stehen oftmals vor der konkreten Herausforderung, ungenutzte Gärten bei einer gleichzeitigen „Überalterung“ der Nutzer_innen zu bewerkstelligen. Gemeinsam wurden in kommunikativen Prozessen Lösungen und Ideen entwickelt und anschließend in zwei Gartenanlagen anhand von motivierten Arbeitsgruppen praktisch umgesetzt. Weitere Termine waren neben den Planungs- und Vernetzungstreffen zwischen den Arbeitsgruppen auch öffentlichkeitswirksame Tage der offenen Tür in den jeweiligen Gärten. Ziel war es außerdem, das Projekt als Anstoß für ein Fortbestehen der Arbeitsgruppen zu sehen und sie für ein selbstständiges Arbeiten zu befähigen.

Ein weiterer Bestandteil des Projekts war eine inhaltlich breiter aufgestellte Fachveranstaltung zu den demografischen Herausforderungen in der ländlichen Region Sachsens. Diese bestand aus Vortrag und Workshops und fand in Dresden zum Ende des Jahres 2017 statt.

Ergänzend entstand ein das Projekt begleitender Film sowie eine Informationsbroschüre für weitere interessierte Schulen, Vereine und andere Institutionen.

Ab sofort ist unser Projektvideo sowie unsere Projektbroschüre zum Projekt  „Generationsgrenzen überwinden – Kleingärten als Begegnungsorte für Jung und Alt. Lösungsansätze für die Bewältigung demografischer Herausforderungen“ online verfügbar:

Kontakt

Christian AurichFinanzvorstand und Controlling
christian.aurich@lokale-demokratie.de
+49 (0)341 2499 4060

Ihre E-Mail wurde erfolgreich versendet. Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.