Planspiel “Kinderrechte im Verwaltungshandeln”

Die Regeldurchführung beginnt am 14. Februar mit der Stadt Hanau.5. Februar 2019

Für den Verein „Kinderfreundliche Kommunen e. V.“ haben wir in den vergangenen 2 Jahren ein neues Planspiel bzw. Simulationsworkshop zum Thema „Kinderrechte im Verwaltungs- handeln“ entwickelt. In diesem Jahr beginnt die Regeldurchführung. Den Auftakt macht am 14. Februar die Stadt Hanau. Mit Hilfe des Planspiels werden Planungs- und Verhandlungs- prozesse realitätsnah simuliert. Im vorliegenden Planspiel werden Lösungen für die Entwicklung einer zentralen öffentlichen Grünfläche in der fiktiven Stadt „Tholbach“ erarbeitet.

Der Verein „Kinderfreundliche Kommunen e. V.“ möchte mit seinem Projekt, dass durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen, und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird, Kinderrechte stärker in der praktischen Arbeit der Stadtverwaltungen verankern. Denn in fast allen kommunalen Handlungsfeldern spielen Kinderrechte eine wichtige Rolle und sind damit eine typische Querschnittsaufgabe. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kinderfreundliche-kommunen.de/startseite/programm/kinderrechte-in-der-verwaltung/

 

Kontakt

Dr. Peter Patze-DiordiychukVereinsvorsitzender und Projektmitarbeiter
peter.patze@lokale-demokratie.de
+49 (0)157 3954 4501

Ihre E-Mail wurde erfolgreich versendet. Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.