Noch freie Plätze für den Workshop: Engagementförderung – Lebendige Strukturen in der Kommune erhalten

Am 23. September, von 9 bis 15 Uhr, Online via Zoom26. August 2021

Das freiwillige Engagement der Bürger:innen leistet vor Ort einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Lebensqualität. Im Seminar erfahren Sie, wie Sie die nötigen Strukturen und eine Kultur entwickeln können, in der sich freiwilliges Engagement nachhaltig entfalten kann. Darüber hinaus wird beleuchtet, worin die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Bürgerbeteiligung und freiwilligem Engagement und dessen Förderung bestehen. Dabei richten Sie Ihren Blick auf einzelne Akteure und deren Anliegen und beleuchten dabei auch das Spannungsfeld zwischen Ehren- und Hauptamt.

Die Veranstaltung richtet sich an all jene, die sich auf der kommunalen Ebene mit Fragen der Engagementförderung beschäftigen.

Im Seminar greifen wir u.a. folgende Themen auf:

  • Welche Akteure der Engagementförderung wirken auf der lokalen Ebene?
  • Mit welchen Aufgaben befasst sich die lokale Engagementförderung – von der Etablierung einer Anerkennungskultur über Qualifizierungsangebote bis zur Vermittlung von Engagierten?
  • Wie sieht die Aufgabenverteilung und Zusammenarbeit der Akteure aus – innerhalb der Kommunalverwaltung sowie zwischen Verwaltung, zivilgesellschaftlichen Akteuren und Kommunalpolitik?
  • Welcher Zusammenhang besteht zwischen Bürgerbeteiligung und freiwilligem Engagement?

Die Veranstaltung findet am 23.09.21, von 9 bis 15 Uhr, Online via zoom statt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 30 € pro Person. Ihre Trainerin ist Frau Ulrike Gringmuth-Dallmer, Geschäftsführerin der Akademie für Ehrenamtlichkeit in Berlin.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Link zur Anmeldemaske finden Sie rechts unter Dokumente und Links.

Kontakt

Dr. Peter Patze-DiordiychukVereinsvorsitzender und Projektmitarbeiter
peter.patze@lokale-demokratie.de
+49 (0)157 3954 4501

Ihre E-Mail wurde erfolgreich versendet. Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.