Band 1Band 2Band 3Band 4Band 5
Akademie Wissen
Beteiligungsprozesse erfolgreich planen


Jeder Beteiligungsprozess braucht ein maßgeschneidertes Moderations- und Beteiligungskonzept. Die Vielfalt an Methoden, die hier zum Einsatz kommen können, ist groß. Die Methodenkoffer sind heute sehr gut gefüllt. Band 2 stellt 20 erprobte Methoden vor und sortiert diese nach sinnvollen Kriterien. Zahlreiche Anwendungsbeispiele schaffen konkrete Praxisbezüge

Passende Beteiligungsformate wählen


Jeder Beteiligungsprozess braucht ein maßgeschneidertes Moderations- und Beteiligungskonzept. Die Vielfalt an Methoden, die hier zum Einsatz kommen können, ist groß. Die Methodenkoffer sind heute sehr gut gefüllt. Band 2 stellt 20 erprobte Methoden vor und sortiert diese nach sinnvollen Kriterien. Zahlreiche Anwendungsbeispiele schaffen konkrete Praxisbezüge

Online-Beteiligung zielgerichtet einsetzen

 Viele Menschen lassen sich über das Internet gezielter aktivieren als über Präsenzveranstaltungen, denn die Beteiligung kann hier v.a. unabhängig vom Raum, anonym und spontan erfolgen. Online-Verfahren ermöglichen zudem auch außerhalb von Präsenzphasen einen engen inhaltlichen Austausch. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen ausgewählte prozessbegleitende Online-Verfahren vor. Der dritte Band stellt zehn Online-Verfahren vor.

Moderationsphasen produktiv gestalten


Obwohl die meisten Beteiligungsmethoden abwechslungsreich aufgebaut sind, “intervenieren” Modera- toren regelmäßig, indem sie z.B. Konzentrations- und Entspannungsübungen oder auch Feedback- und Wiederholungstechniken einsetzen. Es handelt sich hier um Moderationstechniken, die die Produktivität von Beteiligungsverfahren stimulieren. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen einige dieser Instrumente vor.

Lern- und Ergebnistransfer unterstützen


Beteiligungsprozesse sind v.a. dann ein Erfolg, wenn das Gelernte und Erarbeitete auch umgesetzt wird. Moderatoren können den Lern- und Ergebnistransfer positiv beeinflussen, indem sie Transferwerkzeuge einsetzen. Sie kommen bei der Auftragsklärung zum Einsatz und reichen bis in die Implementierungs- phase hinein. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen einige dieser Werkzeuge vor.

Band 1

Beteiligungsprozesse erfolgreich planen

Erhebungstechniken (5 von 5 Band 1 online)
  • Doris BeerDokumentenanalyse

    27. November 2017
    • In Fachthemen einarbeiten/Annahmen überprüfen
    • 2 bis 4 Untersuchende
    • Bis zu 6 Wochen
    • Abhängig von Dauer und Arbeitsaufwand
    » zum Artikel
  • Jürgen SmettanExploratives Interview

    27. November 2017
    • Vertiefende Informationen/Details herausarbeiten
    • 10-20 je nach Fragestellung
    • zwischen einer halben - drei Stunden/Interview
    • Kosten für Interviewkonstruktion und Interviewdurchführung
    » zum Artikel
  • Paul RennerFeldbeobachtung

    27. November 2017
    • Datenerhebung für die Projektplanung
    • Teilnehmer=Anzahl der beobachteten Akteure/Interaktionen
    • von einem Tag bis mehrere Wochen
    • ein bis drei Tagessätze pro Beaobachtung
    » zum Artikel
  • Natalja MenoldSchriftliche Befragungen

    27. November 2017
    • Datenerhebung zu Meinungen/Einstellungen/Verhalten
    • hundert bis mehrere tausend Befragte
    • mehrere Wochen bis Monate
    • ca. 10.000 Euro pro 500 realisierte Fragebögen
    » zum Artikel
  • Jürgen SmettanZielfindungsworkshop

    27. November 2017
    • gemeinsame Gruppenziele herausfiltern/präzise formulieren
    • Grenzen liegen bei circa 30 bis 40 Personen
    • Ein halber bis zwei Tage
    • 0 bis 5000 Euro
    » zum Artikel
Analysetechniken (5 von 5 Band 1 online)
  • Roland WannerRisikonalyse

    27. November 2017
    • Vermeiden von Projektrisiken/Vergrößern von Projektchancen
    • 4 bis 100 Personen
    • 2 Stunden über mehrere Wochen
    • 1 bis 5 Prozent des Vorhabenbudgets
    » zum Artikel
  • Waldemar PelzSWOT-Analyse

    27. November 2017
    • Informationsdefizite erkennen
    • 4 bis 30 Personen
    • Ein halber bis drei Tage
    • Ein bis drei Tagessätze
    » zum Artikel
  • Georg WestermannNutzwertanalyse

    27. November 2017
    • Optimale Handlungsweise herausfiltern
    • 4 bis 30 Personen
    • Ein bis fünf Tage
    • Ein bis fünf Tagessätze
    » zum Artikel
  • Norbert HillebrandUrsachen-Wirkungs-Analyse

    27. November 2017
    • Systematische, vollständige Analyse von Problemursachen
    • 5 bis 50 Personen
    • Ein halber bis zwei Tage
    • Ein bis zwei Tagessätze
    » zum Artikel
  • Bernhard SchloßStakeholderanalyse

    27. November 2017
    • Relevanten Personen erkennen, Einfluss eruieren
    • Kleingruppen (z.B. Kernteam eines Projektes)
    • Einmalig mehrere Stunden, ggf. auch fortlaufend
    • Ein bis zwei Tagessätze
    » zum Artikel

Band 2

Passende Beteiligungsformate wählen

Argumente erkennen und Interessen verstehen (5 von 5 Band 2 online)
  • Christoph StoikAktivierende Befragung

    27. November 2017
    • Zum Nachdenken anregen, Anliegen identifizieren
    • abgegrenzte Räume wie Bewohner eines Stadtteils/Quartiers
    • Mehrere Tage bis Wochen, danach langfristiger Prozess
    • 10.000 bis 30.000 €
    » zum Artikel
  • Peter Patze-DiordiychukEinwohnerversammlung

    27. November 2017
    • Meinungen einholen/Fragen und Anregungen beantworten
    • Optimal 20 bis 30, max. 50 Teilnehmer
    • 2 bis max. 4 Stunden
    • Kosten eher gering (> 1000 Euro)
    » zum Artikel
  • Kai MasserBürgerpanal

    27. November 2017
    • Bürger aktivieren, Meinungen zu aktuellen Themen erfassen
    • 750 bis 1.000 Personen (Rep. Bürgerbefragung)
    • Durchführung Panel: 1-4 Wochen (+ Ausfüllen Fragebogen)
    • ca. 50,- Euro je Befragungsteilnehmer (Rep. Bürgerbefragung)
    » zum Artikel
  • Almut Hagemann-DoumbiaPartizipative Rasche Erhebung

    27. November 2017
    • Planung und Umsetzung von lokalen Entwicklungsprozessen
    • Eine Kommune bzw. Stadtteil - ca. 2000 aktive Teilnehmer
    • PRA 10 Tage, 2 Jahre mit Vorbereitung und Nachbetreuung
    • Für einjährige Begleitung und Projektwoche ca. 12.000 Euro
    » zum Artikel
  • Kerstin FranzlPlanungszelle

    27. November 2017
    • Erschließung von Wissen/Stärkung bürger. Engagement
    • mind. 25 Teilnehmer (= eine Planungszelle)
    • 4 Tage (+ Vor- und Nachbereitung ca. 3 bis 5 Monate)
    • Relativ hohe Kosten
    » zum Artikel
Ideen sammeln und Szenarien erarbeiten (5 von 5 Band 2 online)
  • Susanne LörxModerationsMethode

    27. November 2017
    • Perspektiven zu Thema einbeziehen, Kreativität fördern
    • Abhängig vom Thema; Bildung von Untergruppen möglich
    • ab 2 Stunden bis 3 Tage
    • Abhängig Komplexität des Themas; eher geringe Kosten
    » zum Artikel
  • Erich KolenatyOpen Space Conference

    27. November 2017
    • Ideen, Vorschläge und Interessen gewinnen
    • 10 bis 2000 Personen
    • 2 -3 Tage
    • Kosten relativ hoch, abhängig von der Anzahl der Teilnehmer
    » zum Artikel
  • Norbert R. MüllertZukunftswerkstatt

    27. November 2017
    • Lösung von Problemen unter Zukunftsaspekten
    • bis zu einer Größe von 50 Teilnehmern möglich
    • 2 -3 Tage
    • Abhängig von Dauer, Teilnehmerzahl, Materialien
    » zum Artikel
  • Falko E. P. WilmsSzenarioworkshop

    27. November 2017
    • Plausible Zukunftsbilder entwickeln (Entwicklungspfade)
    • 15 bis 45 Personen sind optimal
    • 6 - 8 Stunden
    • Ein bis drei Tagessätze, je nach Qualifikation des Moderators
    » zum Artikel
  • Manuela SchmidtSechs Denkhüte

    27. November 2017
    • Problemstellungen aus anderen Blickwinkeln betrachten
    • 15 bis 50 Personen
    • ca. 45 bis 60 Minuten
    • relativ gering; ein Tagessatz für professionelle Moderation
    » zum Artikel
Visionen entwerfen und Aktionspläne entwickeln (5 von 5 Band 2 online)
  • Peter Patze-DiordiychukPlanungsworkshop

    27. November 2017
    • Visionen erarbeiten & Aktionspläne entwickeln
    • 12 bis 32 Teilnehmer
    • 4 bis 6 Stunden
    • Kosten eher gering (> 1000 Euro)
    » zum Artikel
  • Susanne LörxZukunftskonferenz

    27. November 2017
    • Zukunftsvorhaben planen
    • Optimal 64 Personen
    • 2 -3 Tage
    • Kosten relativ hoch
    » zum Artikel
  • Carole MalehAppreciative Inquiry

    27. November 2017
    • Bestehende Potenziale freilegen nutzbar machen
    • ab 50 bis mehrere 1000 Teilnehmer
    • wenige Tage bis max. 8 Monate
    • Abhängig von Dauer/Arbeitsaufwand, 1.000 bis 5.000 Euro
    » zum Artikel
  • Günther LorenzPlanning for Real

    27. November 2017
    • Menschen zu eigenverantwortlichem Handeln mobilisieren
    • 5 bis 5000 Personen, in Umsetzung weniger
    • 5 Wochen bis 6 Monate
    • Vergleichsweise hoch
    » zum Artikel
  • Peter BauerReal Time Strategic Change Conference

    27. November 2017
    • Menschen in Entscheidungsfindungen einbeziehen
    • 100 bis 2.500 Personen
    • bis zu drei Tagen
    • 10.000 bis 30.000 Euro
    » zum Artikel
Interessen integrieren und Konflikte lösen (5 von 5 Band 2 online)
  • André NiedostadekMediation

    27. November 2017
    • Konflikte und Streitfragen lösen
    • In der Regel zwei konfliktierende Parteien
    • Mehrere Sitzungen zu 1 bis 4 Stunden
    • Stundensatz von 80 Euro bis 500 Euro
    » zum Artikel
  • Jörg NaumannKonsensuskonferenz

    27. November 2017
    • Meinungen einholen & Konflikte lösen
    • 15 bis 30 "zufällig" ausgewählte Bürger
    • 1 - 3 Tage
    • Kosten recht hoch (< 10.000 Euro)
    » zum Artikel
  • Juliane RehnoltCODM-Modell

    27. November 2017
    • Interessen berücksichtigen/Entscheidungen herbeiführen
    • Kleinere Gruppen bis ca. 30 Personen
    • wenige Stunden
    • verhältnismäßig gering
    » zum Artikel
  • Peter Patze-DiordiychukKonfliktlösungskonferenz

    27. November 2017
    • Interessen integrieren & Konflikte lösen
    • In der Regel mehrere Interessengruppen
    • Mindestens vier volle Arbeitstage
    • Kosten durchschnittlich (> 10.000 Euro)
    » zum Artikel
  • Kristina OldenburgDynamic Facilitation

    27. November 2017
    • Kreative Konfliktlösung in kleinen Gruppen
    • Maximal 15 Personen
    • abhängig von der Komplexität des Themas, ab 0,5 bis 2 Tage
    • Ein bis vier Tagessätze (1.500 bis 5.000 Euro)
    » zum Artikel

Band 3

Online-Beteiligung zielgerichtet einsetzen

Information der Öffentlichkeit (0 von 3 Band 3 online)
Beratung und Feedback durch Öffentlichkeit (0 von 3 Band 3 online)
Dialog und Kooperation mit Öffentlichkeit (0 von 2 Band 3 online)
Entscheidungen durch Öffentlichkeit (0 von 1 Band 3 online)
Geld- und Zeitspenden aus der Öffentlichkeit (1 von 2 Band 3 online)
  • Adina KindlerGRÜNspendino

    13. Dezember 2017
    » zum Artikel
  • Björn Lampebetterplace.org

    13. Dezember 2017
    • u.a. Online-Spenden; Spendenformulare; Newsletterfunktionen
    • Grundkenntnisse in Online-Anwendungen; Zeit
    • www.betterplace.org
    » zum Artikel

Band 4

Moderationsphasen produktiv gestalten

Startphase (0 von 3 Band 4 online)
  • Autor(en) gesucht3 Aktionen zum "Eis brechen"

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Aktionen zur Teambildung

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Aktionen zum Einstieg

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Arbeitsphase (0 von 3 Band 4 online)
  • Autor(en) gesucht3 Entspannungsübungen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Konzentrationsübungen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Aktivierungsübungen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Schlussphase (0 von 3 Band 4 online)
  • 3 Ausstiegstechniken

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Wiederholungstechniken

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Feedbacktechniken

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel

Band 5

Lern- und Ergebnistransfer unterstützen

Zu Beginn des Beteiligungsprozesses (0 von 2 Band 5 online)
  • Autor(en) gesuchtAuf den Transfer einstimmen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesuchtTransfergrundlagen legen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Während des Beteiligungsprozesses (0 von 2 Band 5 online)
  • Autor(en) gesuchtTransfermaßnahmen ankern

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesuchtTransferschritte erarbeiten

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Am Ende des Beteiligungsprozesses (0 von 2 Band 5 online)
  • Autor(en) gesuchtTransferumsetzung sichern

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesuchtTransferbrücken schlagen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel