TechnikenMethodenInstrumenteWerkzeugeVerfahren
Korb an Techniken für die Auftragsklärung

Eine gut vorbereitete und ausgeführte Auftragsklärung entscheidet zu einem Drittel über den Beteili- gungserfolg. Damit die Auftragsklärung gelingt, setzen Moderatoren Erhebungs- und Analysetechniken ein. U.a. gilt es zu klären: Welche Ziele sollen erreicht werden? Gibt es eventuell Vetospieler? Einige der Techniken, mit denen Sie u.a. diese Fragen klären können, stellen wir Ihnen in dieser Rubrik vor.

Methodenkoffer für kleine und große Beteiligungsprozesse

In den letzten Jahrzehnten wurden weltweit zahlreiche Beteiligungsverfahren entwickelt. Heute sind die Methodenkoffer gut gefüllt, aber man verliert dabei auch schnell den Überblick. Was unterscheidet beispielsweise die Zukunftskonferenz von der Zukunftswerkstatt? In dieser Rubrik bringen wir Licht ins Dickicht der partizipativen Methodenwelt und stellen erprobte als auch neue Methoden praxisnah vor.

Instrumentenkasten für produktive Moderationszyklen

Obwohl die meisten Beteiligungsmethoden abwechslungsreich aufgebaut sind, „intervenieren“ Modera- toren regelmäßig, indem sie z.B. Konzentrations- und Entspannungsübungen oder auch Feedback- und Wiederholungstechniken einsetzen. Es handelt sich hier um Moderationstechniken, die die Produktivität von Beteiligungsverfahren stimulieren. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen einige dieser Instrumente vor.

Werkzeugkiste für die Lern- und Ergebnistransfersicherung

Beteiligungsprozesse sind v.a. dann ein Erfolg, wenn das Gelernte und Erarbeitete auch umgesetzt wird. Moderatoren können den Lern- und Ergebnistransfer positiv beeinflussen, indem sie Transferwerkzeuge einsetzen. Sie kommen bei der Auftragsklärung zum Einsatz und können bis in die Implementierungs- phase hinein reichen. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen einige dieser Werkzeuge vor.

Karton voll mit prozessbegleitenden Online-Verfahren

Viele Menschen lassen sich über das Internet gezielter aktivieren als über Präsenzveranstaltungen, denn die Beteiligung kann hier v.a. unabhängig vom Raum, anonym und spontan erfolgen. Online-Verfahren ermöglichen zudem auch außerhalb von Präsenzphasen einen engen inhaltlichen Austausch. In dieser Rubrik stellen wir Ihnen ausgewählte prozessbegleitende Online-Verfahren vor.

Techniken

Korb an Techniken für die Auftragsklärung

Erhebungstechniken (5 von 5 Techniken online)
  • Doris BeerDokumentenanalyse

    24. April 2017
    • In Fachthemen einarbeiten/Annahmen überprüfen
    • 2 bis 4 Untersuchende
    • Bis zu 6 Wochen
    • Abhängig von Dauer und Arbeitsaufwand
    » zum Artikel
  • Jürgen SmettanExploratives Interview

    24. April 2017
    • Vertiefende Informationen/Details herausarbeiten
    • 10-20 je nach Fragestellung
    • zwischen einer halben - drei Stunden/Interview
    • Kosten für Interviewkonstruktion und Interviewdurchführung
    » zum Artikel
  • Paul RennerFeldbeobachtung

    24. April 2017
    • Datenerhebung für die Projektplanung
    • Teilnehmer=Anzahl der beobachteten Akteure/Interaktionen
    • von einem Tag bis mehrere Wochen
    • ein bis drei Tagessätze pro Beaobachtung
    » zum Artikel
  • Natalja MenoldSchriftliche Befragungen

    24. April 2017
    • Datenerhebung zu Meinungen/Einstellungen/Verhalten
    • hundert bis mehrere tausend Befragte
    • mehrere Wochen bis Monate
    • ca. 10.000 Euro pro 500 realisierte Fragebögen
    » zum Artikel
  • Jürgen SmettanZielfindungsworkshop

    24. April 2017
    • gemeinsame Gruppenziele herausfiltern/präzise formulieren
    • Grenzen liegen bei circa 30 bis 40 Personen
    • Ein halber bis zwei Tage
    • 0 bis 5000 Euro
    » zum Artikel
Analysetechniken (5 von 5 Techniken online)
  • Roland WannerRisikonalyse

    8. Mai 2017
    • Vermeiden von Projektrisiken/Vergrößern von Projektchancen
    • 4 bis 100 Personen
    • 2 Stunden über mehrere Wochen
    • 1 bis 5 Prozent des Vorhabenbudgets
    » zum Artikel
  • Waldemar PelzSWOT-Analyse

    8. Mai 2017
    • Informationsdefizite erkennen
    • 4 bis 30 Personen
    • Ein halber bis drei Tage
    • Ein bis drei Tagessätze
    » zum Artikel
  • Georg WestermannNutzwertanalyse

    8. Mai 2017
    • Optimale Handlungsweise herausfiltern
    • 4 bis 30 Personen
    • Ein bis fünf Tage
    • Ein bis fünf Tagessätze
    » zum Artikel
  • Norbert HillebrandUrsachen-Wirkungs-Analyse

    8. Mai 2017
    • Systematische, vollständige Analyse von Problemursachen
    • 5 bis 50 Personen
    • Ein halber bis zwei Tage
    • Ein bis zwei Tagessätze
    » zum Artikel
  • Bernhard SchloßStakeholderanalyse

    8. Mai 2017
    • Relevanten Personen erkennen, Einfluss eruieren
    • Kleingruppen (z.B. Kernteam eines Projektes)
    • Einmalig mehrere Stunden, ggf. auch fortlaufend
    • Ein bis zwei Tagessätze
    » zum Artikel

Methoden

Methodenkoffer für kleine und große Beteiligungsprozesse

Argumente erkennen und Interessen verstehen (5 von 5 Methoden online)
  • Christoph StoikAktivierende Befragung

    22. Mai 2017
    • Zum Nachdenken anregen, Anliegen identifizieren
    • abgegrenzte Räume wie Bewohner eines Stadtteils/Quartiers
    • Mehrere Tage bis Wochen, danach langfristiger Prozess
    • 10.000 bis 30.000 €
    » zum Artikel
  • Peter Patze-DiordiychukEinwohnerversammlung

    22. Mai 2017
    • Meinungen einholen/Fragen und Anregungen beantworten
    • Optimal 20 bis 30, max. 50 Teilnehmer
    • 2 bis max. 4 Stunden
    • Kosten eher gering (> 1000 Euro)
    » zum Artikel
  • Kai MasserBürgerpanal

    22. Mai 2017
    • Bürger aktivieren, Meinungen zu aktuellen Themen erfassen
    • 750 bis 1.000 Personen (Rep. Bürgerbefragung)
    • Durchführung Panel: 1-4 Wochen (+ Ausfüllen Fragebogen)
    • ca. 50,- Euro je Befragungsteilnehmer (Rep. Bürgerbefragung)
    » zum Artikel
  • Almut Hagemann-DoumbiaPartizipative Rasche Erhebung

    22. Mai 2017
    • Planung und Umsetzung von lokalen Entwicklungsprozessen
    • Eine Kommune bzw. Stadtteil - ca. 2000 aktive Teilnehmer
    • PRA 10 Tage, 2 Jahre mit Vorbereitung und Nachbetreuung
    • Für einjährige Begleitung und Projektwoche ca. 12.000 Euro
    » zum Artikel
  • Kerstin FranzlPlanungszelle

    22. Mai 2017
    • Erschließung von Wissen/Stärkung bürger. Engagement
    • mind. 25 Teilnehmer (= eine Planungszelle)
    • 4 Tage (+ Vor- und Nachbereitung ca. 3 bis 5 Monate)
    • Relativ hohe Kosten
    » zum Artikel
Ideen sammeln und Szenarien erarbeiten (0 von 5 Methoden online)
  • Erich KolenatyOpen Space Konferenz

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Manuela SchmidtSechs Denkhüte

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Falko E. P. WilmsSzenariotechnik

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Norbert MüllertZukunftswerkstatt

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Susanne LörxModerationsmethode

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Visionen verfolgen und Aktionspläne entwickeln (1 von 5 Methoden online)
  • Peter Patze-DiordiychukPlanungsworkshop

    18. November 2014
    • Visionen erarbeiten & Aktionspläne entwickeln
    • 12 bis 32 Teilnehmer
    • 4 bis 6 Stunden
    • Kosten eher gering (> 1000 Euro)
    » zum Artikel
  • Susanne LörxZukunftskonferenz

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Peter BauerReal Time Strategic Change

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Günther LorenzPlanning for real

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Carole MalehAppreciative Inquiry

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Interessen integrieren und Konflikte lösen (3 von 5 Methoden online)
  • Jörg NaumannKonsensuskonferenz

    18. November 2014
    • Meinungen einholen & Konflikte lösen
    • 15 bis 30 "zufällig" ausgewählte Bürger
    • Mindestens drei Wochenenden
    • Kosten recht hoch (< 10.000 Euro)
    » zum Artikel
  • Peter Patze-DiordiychukKonfliktlösungskonferenz

    28. August 2014
    • Interessen integrieren & Konflikte lösen
    • In der Regel mehrere Interessengruppen
    • Mindestens vier volle Arbeitstage
    • Kosten durchschnittlich (> 10.000 Euro)
    » zum Artikel
  • Jürgen SmettanMediation

    18. November 2014
    • Akute Konflikte einvernehmlich lösen
    • In der Regel zwei konfliktierende Parteien
    • Mehrere Sitzungen zu 1 bis 4 Stunden
    • Kosten je nach Anzahl der Sitzungen
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesuchtCODM-Modell

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Kristina OldenburgDynamic Facilitation

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel

Instrumente

Instrumentenkasten für produktive Moderationszyklen

Startphase (0 von 3 Instrumenten online)
  • Autor(en) gesucht3 Aktionen zum "Eis brechen"

    18. November 2014
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Aktionen zur Teambildung

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Aktionen zum Einstieg

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Arbeitsphase (0 von 3 Instrumenten online)
  • Autor(en) gesucht3 Entspannungsübungen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Konzentrationsübungen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Aktivierungsübungen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Schlussphase (0 von 3 Instrumenten online)
  • 3 Ausstiegstechniken

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Wiederholungstechniken

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesucht3 Feedbacktechniken

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel

Werkzeuge

Werkzeugkiste für die Lern- und Ergebnistransfersicherung

Zu Beginn des Beteiligungsprozesses (0 von 2 Werkzeugen online)
  • Autor(en) gesuchtAuf den Transfer einstimmen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesuchtTransfergrundlagen legen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Während des Beteiligungsprozesses (0 von 2 Werkzeugen online)
  • Autor(en) gesuchtTransfermaßnahmen ankern

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesuchtTransferschritte erarbeiten

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
Am Ende des Beteiligungsprozesses (0 von 2 Werkzeugen online)
  • Autor(en) gesuchtTransferumsetzung sichern

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel
  • Autor(en) gesuchtTransferbrücken schlagen

    18. November 2014
    • ...
    • ...
    • ...
    • ...
    » zum Artikel

Verfahren

Karton voll mit prozessbegleitenden Online-Verfahren

Online-Planungen (0 von 0 Verfahren online)

Diese Kategorie entwickeln wir gegenwärtig.

Online-Petitionen (0 von 0 Verfahren online)

Diese Kategorie entwickeln wir gegenwärtig.

Online-Diskussionen (0 von 0 Verfahren online)

Diese Kategorie entwickeln wir gegenwärtig.

Online-Befragungen (0 von 0 Verfahren online)

Diese Kategorie entwickeln wir gegenwärtig.